A b s c h i e d  und  N e u b e g i n n  -  W a n d l u n g e n  aller A r t  


Tröste Dich, die Stunden eilen,

und was all Dich drücken mag,

auch das Schlimmste kann nicht weilen,

und es kommt ein neuer Tag.


In dem ew`gen Kommen, Schwinden,

wie der Schmerz liegt auch das Glück,

und auch heit`re Bilder finden

ihren Weg zu Dir zurück.


Harre, hoffe, nicht vergebens,

zählest Du der Stunden Schlag:

Wechsel ist das Los des Lebens,

und es kommt ein and`rer Tag.


Theodor Fontane